Wenn Kindergärten öffentliche Spielplätze besuchen und dort Gefahr droht

pic_holger_klein

spielende_kinder

Ein aktueller Bericht des Berliner Kuriers lässt einen ganz mulmig werden.

Denn dort wird über die vielerorts verschmutzten oder sogar gefährlichen Spielplätze in der Stadt berichtet und wie sich das auf Erzieher auswirkt, die erst einmal alles absuchen müssen, bevor sie ihre Kitakinder auf den Sandkasten und die Spielgeräte loslassen können.

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Sicherlich trifft ein solches Schreckensbild (Spritzen, Drogenverstecke, Glasscherben, Metallgegenstände, benutzte Kondome) nicht auf jeden Spielplatz in Berlin zu.

Aber auch in vermeintlich “ruhigen” Lagen sind ab und an so manche “Fundstücke” traurigerweise zu begutachten. Auch der Verfasser dieses Artikels hat diese Erfahrung leider schon zu oft machen dürfen.

Für die Erzieher heißt das richtigerweise im Rahmen ihrer Aufsichtspflicht einen Spielplatz vor der Freigabe zum Spielen jedesmal abzusuchen und gefährliche Gegenstände zu entsorgen.

Aufgaben, die eigentlich von den Ämtern aufgrund der Verkehrssicherungspflicht zu erledigen sind – wären die im notorisch klammen Berlin nicht so schlecht aufgestellt.

Da aber auch der Vandalismus eine große Rolle spielt, sind genauso die Spielgeräte (Rutschen, Schaukeln, Klettergerüste) zu prüfen. Denn niemand kann ohne eine Begutachtung ausschließen, dass nicht ein nächtliches Saufgelage auf einem Spielplatz doch einige Spuren an den Geräten hinterlassen haben.

blogwerbung

balken_blau2

Nichts verpassen! Täglich mehr auf Facebook!

Viel Arbeit also für Erzieher, die doch eigentlich mit den Kindern nur zum Spielen einen kleinen Spielplatzbesuch machen wollten.

von Rechtsanwalt Holger Klaus

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Folgen Sie uns bei:
social_header

Kitakinder auf öffentlichen Spielplätzen
Markiert in:                                                                        

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.