Dürfen Eltern oder Elternvertreter wirklich jede Information vom Träger als Auskunft verlangen?

pic_holger_klein


Die Elternbeteiligungsrechte sind in den Kitagesetzen der Bundesländer oftmals mehr oder weniger umfangreich geregelt. Meistens finden sich zumindest Ausführungen zu den Auskunftsrechten oder auch Informationsrechten der Eltern selber oder der Elternversammlung, Elternbeirat, Kita-Ausschuss usw.

Das Kindertagesstättengesetz – KitaG in Brandenburg regelt hierzu:

§ 6

(…)

(4) Die Elternversammlung kann vom Träger und in pädagogischen Fragen von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen Auskunft über alle die Einrichtung betreffenden Angelegenheiten verlangen. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erörtern mit den Eltern die Grundlagen, Ziele und Methoden ihrer pädagogischen Arbeit und stimmen sie mit ihnen ab.

Bedeutet das, dass die Elternversammlung wirklich alle diesbezüglichen Auskünfte vom Träger verlangen darf?

Wir haben da unsere Zweifel, denn es gibt auch noch so etwas wie den Datenschutz der Betroffenen, den Personaldatenschutz der Erzieher, Kinderpfleger, Sozialpädagogen, Küchen-Beschäftigten etc., oder zu wahrende Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse…

>> Täglich mehr auf Facebook <<

von Rechtsanwalt Holger Klaus

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Folgen Sie uns bei:
social_header

#30SekKitarecht Folge 64 – Auskunftsrechte von Kita-Eltern in Brandenburg