Kitanews vom 24.08.2015

Kita-News vom 27. Oktober 2015 – was andere berichten:

 

Stadt Halle (Saale) gewinnt Klage: Privater Kita-Betreiber soll 200.000 Euro zahlen – berichtet die Mitteldeutsche Zeitung

Oh wei: Granate aus dem 2. Weltkrieg auf Kita-Gelände in Berlin Prenzlauer Berg entdeckt, meldet die Berliner Morgenpost. Da drängt sich natürlich die Frage auf, was sonst noch so im Boden unter Kita, Kinderladen oder Hort so auf seine Entdeckung wartet… Gruselig.

Regensburg lehnt eine 24-Stunden-Kita ab, es sei kein Bedarf vorhanden – berichtet mittelbayerische.de. Nun, wir sagen es immer wieder. Der gesetzliche Anspruch auf Betreuung ist wohl kaum auf die Zeit zwischen – sagen wir einmal – 6 Uhr und 20 Uhr beschränkt. Irgendwer wird irgendwann das mal feststellen lassen. Das ist nur eine Frage der Zeit, was im Übrigen auch von vielen Behördenvertretern so gesehen wird.

In Gelsenkirchen gibt es die Mobile-Kita für Flüchtlingskinder – die BILD war vor Ort.

Na, dann mal los: Erfurt will Kita-Plätze um fünf Prozent aufstocken, so die Thüringer Allgemeine.

>> Täglich mehr auf Facebook <<

von Rechtsanwalt Holger Klaus

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

Bombenfund in Kita, 24h-Kita, Kitaplatzmangel, etc. – Kita-News vom 27. Oktober 2015
Markiert in: