Der Albtraum aller Erzieher: Ein Kind verschwindet unbemerkt aus dem Kindergarten und geht auf Wanderschaft…

pic_holger_klein


In Brandenburg ist kürzlich ein Kind unbemerkt von den Erziehern aus dem Kita-Freigelände verschwunden und hat „seine Runden gedreht.“

Aufgefallen ist die Abwesenheit erst als ein Elternteil zum Abholen des Kindes erschien und das Kind eben nicht (mehr) da war. Zum Glück, so ist zu hören und zu lesen, konnte das Kind wohlbehalten ausfindig gemacht werden. 

Natürlich stellt sich in diesem Zusammenhang die Frage nach einer etwaigen Verletzung der Aufsichtspflicht durch die mit der Aufsicht betrauten Erzieher. Natürlich kann man auch nach der Verantwortung der Kitaleitung und es Trägers des Kindergartens fragen.

Wir haben uns dazu in unserem Videobeitrag oben ein paar Gedanken gemacht.

>> Täglich mehr auf Facebook <<

von Rechtsanwalt Holger Klaus  [Mehr…]

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

#30SekRecht Folge 84 – Aufsichtspflicht: Kind aus Kita weggelaufen