Wie sicher sind Kinder in der Einrichtung? Stellen andere Eltern eine „Gefahr“ dar?

pic_holger_klein


Kita-Kinder sollen sich ja oftmals relativ frei in der Einrichtung bewegen können: Zum Beispiel den Frühstückswagen zu zweit oder zu dritt alleine in die Kindergarten-Küche zurückschieben oder alleine vom Kita-Garten im Gebäude zur Toilette düsen. 

Nun hat es aber einen mutmaßlichen Vorfall in einer Kita in Norddeutschland gegeben, bei dem ein Vater eines Kindergarten-Kindes ein anderes Kind Berichten zufolge in eine Toilette gezerrt und dort missbraucht haben soll.

Ändert dieser Vorfall, sofern zutreffend oder auch nur theoretisch denkbar, die Anforderungen an die Aufsichtspflicht innerhalb einer Einrichtung grundsätzlich? Müssen Erzieher und Kita-Träger die Anforderungen an ihre Aufsichtspflicht überprüfen?

>> Täglich mehr auf Facebook <<

von Rechtsanwalt Holger Klaus  [Mehr…]

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

#Kitarecht Folge 115 – „Gefahr“ durch andere Kita-Eltern? Aufsichtspflicht?
Markiert in: