„Einem geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul“? Bei Spielzeugspenden für Kita & Hort sollte doch etwas genauer hingeschaut werden!

pic_holger_klein


„Hauptsache kostet nix!“ – sicherlich für häufig eher klamme freie (gemeinützige) Kita-, Kindergarten- oder Hort-Träger ein beachtliches Argumentation. Auch sind Spenden natürlich immer begrüßenswert. Schließlich macht sich ja auch der Spender seine Gedanken und will eine Freude machen.

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Allerdings ist es nicht unbedingt ratsam, gerade Spielzeugspenden bedenkenlos sogleich zum Spielen freizugeben.

Denn niemand weiß, welchen Ursprungs das Spielzeug ist und ob es womöglich durch ebay oder den „kleinen Grenzhandel“ eben nicht die hiesigen Sicherheitsmechanismen durchlaufen hat.

Auch sollte natürlich geprüft werden, ob nicht kleine, scharfkantige Beschädigungen eine Gefahr für Unfälle – auch für Erzieher! – darstellen können. Schlussendlich gilt es immer auf Kleinteile zu achten, die verschluckt werden und zu einer Erstickungsgefahr führen können. Auch das gehört zur Aufsichtspflicht dazu!

Mehr dazu in unserem Youtube-Erklärvideo oben.

blogwerbung

balken_blau2

>> Täglich mehr auf Facebook <<

von Rechtsanwalt Holger Klaus   [Mehr…]

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

#Kitarechtler.de Folge 118 – In Kita & Hort Spielzeug-Spenden bedenkenlos einsetzen?
Markiert in: