Frankreich macht es vor: Veröffentlichen Eltern ohne Einwilligung ihrer Kinder Fotos, drohen Klagen und sogar Haft!
pic_nele_klein

fotos

Das süsse Foto vom Sohnemann auf dem Töpfchen? Könnte ihm vielleicht nicht ganz so recht sein, wenn er 13 ist.

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Das Thema kommt immer wieder auf – Fotos von Kindern und ob man sie einfach so veröffentlichen sollte oder überhaupt darf.

(Nicht nur) Nach französischem Recht sind die Eltern verantwortlich für Bilder von ihren Kindern. Sie müssen diese also vor unbefugter Weitergabe schützen. Veröffentlichen sie diese Bilder aber in sozialen Medien, haben sie diese im Zweifel einem unbekannten Personenkreis eröffnet.

blogwerbung

balken_blau2

Nach französischem Recht droht diesen Eltern jetzt ein saftiges Bußgeld bis zu 45.000 € und ein Jahr Gefängnis. Da überlegt man vielleicht doch lieber nochmal, ob das Foto unbedingt zu Facebook muss.

Nicht nur die Kita, sondern auch die Eltern sollten zusätzlich aber auch darauf achten, wer die Facebookseite einsehen darf und wie die Datenschutzeinstellungen gehalten sind. 

Und überhaupt könnte/sollte man sich vielleicht einfach an die Daumenregel halten, Bilder erst dann zu veröffentlichen, wenn die Kinder so alt sind, dass man es mit ihnen diskutieren kann.

>> Täglich mehr auf Facebook <<

von Rechtsanwältin Nele Trenner

Sie haben Fragen zum Kitarecht? 

Rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

Folgen Sie uns bei:
social_header

Kinderfotos im Netz – vielleicht mal die Kinder fragen?
Markiert in: