11.500 Erzieher zu wenig allein in Berlin, bundesweit fehlen 107.000 Fachkräfte!
pic_nele_klein

Im neuen „Ländermonitor frühkindliche Bildungssysteme“ ermittelt die Bertelsmann-Stiftung brisante Zahlen:

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Nach den Empfehlungen der Bertelsmann Stiftung sollte sich eine Fachkraft um höchstens 3 unter Dreijährige oder 7,5 Kindergartenkinder kümmern. Um diesen Betreuungsschlüssel erfüllen zu können, fehlen aber bundesweit 107.000 Fachkräfte, in Berlin 11.500!

Wofür sorgt ein guter Betreuungsschlüssel? Kitas sind längst nicht mehr Verwahranstalten. Die Kinder sollen in der Kita so vorgebildet werden – sei es sprachlich, sozial oder motorisch – dass sie für die Schule ähnlich gute Voraussetzungen erfüllen. Es geht also um Bildungschancen.

blogwerbung

balken_blau2

Um die zu erhöhen, wird mehr und vor allem besser ausgebildetes Fachpersonal benötigt. Denn, so Jörg Dräger, Vorstand der Bertelsmann Stiftung:

„Der Kita-Besuch allein verbessert nicht die Bildungschancen der Kinder. Es kommt auf die Qualität der Angebote an.“

Seit 2012 haben sich die Personalschlüssel in fast allen Bundesländern schon zum positiven gewandt. Aber insbesondere in den ostdeutschen Bundesländern kommen immer noch zu viele Kinder auf eine Fachkraft. Nur in Baden-Württemberg wird der empfohlene Personalschlüssel nach dieser Untersuchung schon erfüllt.

(Quelle)

>> Täglich mehr auf Facebook <<

von Rechtsanwältin Nele Trenner

Sie haben Fragen zum Kitarecht

Rufen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

Folgen Sie uns bei:
social_header

Betreuungsschlüssel und Bildungschancen
Markiert in: