Zeugnissprache & Zeugniscodes in einem Erzieherzeugnis – die problematischsten Formulierungen – Folge 6

IMG_20170331_081736_052

pic_holger_klein

Auch dies ist eine Zeugnis-Formulierung, die sehr doppeldeutig ist. Denn vordergründig liest es sich doch sehr nett, wenn so etwas in einem Zwischenzeugnis oder gar Endzeugnis für einen Kita- oder Hort-Erzieher steht.

Auf den zweiten Blick offenbart sich jedoch, dass im Kontext eines üblichen Zeugnisaufbaus an dem Punkt der Leistung bzw. Leistungsbereitschaft so eine Formulierung besser nicht erscheinen sollte.

Denn damit kann ein Kita-Träger auch heimlich umschreiben, was er eigentlich wirklich sagen will.

Nichts verpassen! Täglich mehr auf Facebook!

Nämlich:

„Kaum bis Null Eigeninitiative, alles musste man erst sagen“

Daher auch im obigen Beispiel die Betonung auf die lediglich „übertragenen Aufgaben“, die „erledigt“ wurden, ohne das zugleich auf weitere, über das erwartbare Maß hinausgehende, Leistungen hingewiesen wird. 

Auch diese Formulierung ist somit bestenfalls als „problematisch“ oder „schwierig“ zu bewerten und sollte besser nicht in einem Arbeitszeugnis für Erzieher oder andere Träger-Beschäftigte auftauchen.

>> Mehr Zeugniscodes finden sich hier <<

von Rechtsanwalt Holger Klaus   [Mehr…]

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

Zeugniscodes: „…alle übertragenen Aufgaben ordnungsgemäß erledigt“