Zeugnissprache & Zeugniscodes in einem Erzieherzeugnis – die problematischsten Formulierungen – Folge 7

IMG_20170411_142154_015

pic_holger_klein

„Anfangs…“ ist doch ein recht harmloser Satzbeginn in einem Zeugnis für Erzieher, oder?

Es hat sogar fast etwas Biblisches – wenn man dort an den Beginn denkt. Tatsächlich kann dieser eigentlich so harmlose Beginn jedoch etwas ganz anderes meinen bzw. die vermeintliche Aussage des Satzes völlig in den Gegenteil verkehren.

Nichts verpassen! Täglich mehr auf Facebook!

Denn wenn in einem Zeugnis eines Kindergarten- oder Hort-Trägers sich der Satz findet, dass „Anfangs gelang es Frau XY sich schnell und erfolgreich in ihre täglichen Aufgaben einzuarbeiten“, so bedeutet es in einem entsprechenden Zeugniskontext nichts anderes als:

Ja. Anfangs. Später jedoch nicht mehr

Oftmals wird diese Zeugnisformulierung auch in Hinblick auf plötzlich mangelnde Leistungsbereitschaft nach Beendigung einer Probezeit benutzt.

Es soll also einem potentiellen, neuen Kitaträger als Arbeitgeber bzw. der Kitaleitung signalisiert werden, dass es nur am „Anfang“ wirklich gut lief, später aber nicht mehr. 

blogwerbung

balken_blau2

>> Mehr Zeugniscodes finden sich hier <<

von Rechtsanwalt Holger Klaus   [Mehr…]

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

Zeugniscodes: Die Bedeutung von „Anfangs…“