„Kitarechtler on Tour“

– die Fortbildungen für

Kita-Arbeitsrecht!

26.02.2019 – München (Anmeldung)

12.03.2019 – Magdeburg (Anmeldung)

26.03.2019 – Frankfurt a.M. (Anmeldung)

09.04.2019 – Berlin (Anmeldung)

28.05.2019 – Hamburg (Anmeldung)

collage_hotel

Was Sie erwartet:

– Die Fortbildung im Kita-Arbeitsrecht zu den neuesten Entwicklungen bei Arbeitsverträgen und Stellenbeschreibungen, zu Quereinsteigern und Auszubildenden, Direktionsrecht und Abmahnungen, der neuesten EU-Rechtssprechung zum Urlaubsrecht,  Krankheit, Mutterschutz und Elternzeit, Arbeitgeberhaftung und Kündigung uvm!

– schnell, lebendig und praxisnah!

– keine unbekannten Dozenten, nur die „Kitarechtler“ als Ihre Experten!

– nur in Tagungshotels mitten in der City!

– Teilnahme-Zertifikat!

– 50 Seiten Skript!

Für Kita- und Hortleitungen und Träger-Verantwortliche!

muenchen_collage

Tagesablauf
„Kitarechtler on Tour“ (Arbeitsrecht)

08:45 Uhr:

Begrüßung bei Kaffee, Tee und Erfrischungsgetränken

09:00 Uhr:

Arbeitsverträge – was muss jetzt beachtet werden!

Grundlagen: Was sollte zwingend in einen Arbeitsvertrag und eine Stellenbeschreibung? Welche „blöden“ Fallen gilt es zu vermeiden? Werden extra angepasste Verträge für Quereinsteiger und Auszubildende benötigt?

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Konkret: Was kann in einem Arbeitsvertrag geregelt werden , was muss geregelt werden, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden? Verpflichtung auf den Datenschutz? Fotoerlaubnis auch von Erziehern? Was bietet sich für eine Stellenbeschreibung an? Was sind die arbeitsrechtlichen Tücken bei Quereinsteigern und „Azubis“? Im erweiterten Führungszeugnis findet sich ein Eintrag – und nun?

Und natürlich: Welche Klauseln im Arbeitsvertrag für Erzieher & Co. gelten schnell als unwirksam und sind damit unbrauchbar?

Und vor allem und jederzeit: Ihre Fragen, Ihre Fragen, Ihre Fragen! Und unsere Antworten!

-Kaffeepause-

heads_tour

1501492697613

11:00 Uhr:

Weisungsrecht, Abmahnung, eigene Absicherung als Leitung

Grundlagen: Was darf man alles verlangen? Was muss verlangt werden – auch zur eigenen Absicherung als Leitung oder Träger-Verantwortliche? Wie reagieren bei Regelverstößen? Konsequenzen schnell, verständlich und rechtswirksam? 

Konkret: Wie mit notorischen „Zuspätkommern“ umgehen? Wann ist eigentlich wirklich Dienstbeginn? Eltern „duzen“ oder „siezen“? Professionelle Distanz ja oder nein? Delegieren in eine andere Einrichtung des Trägers? Pflicht, an Teamsitzungen oder Fortbildungen teilzunehmen? „Geteilter Dienst“ zulässig? Oder wie bei der Dienstplangestaltung auch Pausen sinnvoll nutzen? Immer nur Frühdienst verlangen – möglich? Abmahnung, für Unfreundlichkeit? Abmahnung, wenn ein Kind ausbüxt? Wieviele Abmahnungen werden für eine Kündigung gebraucht – drei, eine oder vielleicht keine? Darf ich den Dienstplan über WhatsApp oder E-Mail verschicken? Wie entstehen Minusstunden? Und darf ich den Abbau von Überstunden anordnen, wenn nachmittags nur wenig Kinder da sind?

Ganz konkret: Alle Ihre Fragen aus der Praxis oder was Sie schon immer einmal wissen wollten. Und unsere Antworten!

12:30 Uhr:

Mittagspause & Mittagessen (3-Gang-Menü oder Buffet)

Small-Talk, weiteres Kennenlernen  …und was an Fragen und Kita-Themen noch so aufkommt.

collage_frankfurt

13:15 Uhr:

Urlaub,  Urlaubsverfall, Urlaubsabgeltung

Grundlagen: Nach neuester EU-Rechtsprechung verfällt der Urlaub nicht mehr automatisch – was ist also zu tun? Wann kommt es zu einer Urlaubsabgeltung? Wann nicht? 

Konkret: Gesetzlichen/tariflichen Urlaub und den vetraglichen Mehrurlaub trennen? Mindesturlaubsdauer? (Zwangs-) Urlaub in der Kita-Schließzeit? Urlaubsantrag, Urlaubsgewährung, Urlaubsplan und der Widerruf des Urlaubs? Den ganzen Jahresurlaub bereits im Januar nehmen? Die „ratierliche“ Kürzung des Jahresurlaubs bei unterjähriger Kündigung? 

14:oo Uhr:

Krankheit, Mutterschutz und Elternzeit

Grundlagen: Krankheit, Zeitpunkt für die Krankmeldung von Erziehern, Krankschreibung und Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) bei Langzeiterkrankungen (Burn-Out) und häufigen Kurzzeit-Erkrankungen? Hoher Krankenstand – Anwesenheitsprämie sinnvoll und/oder „K.O.-Tage“? Beschäftigungsverbot in der Kita und der Mutterschutz? Elternzeit und der Urlaubsanspruch? 

Konkret: Wie mit „Montags-“ oder „Brückentags-“ Krankheiten umgehen? Krankgeschrieben aber in der Freizeit putzmunter – ein Problem? Bis wann muss eine Krankmeldung erfolgen? Krankschreibung bereits am ersten Tag einfordern? Ablauf eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements – warum es auch in Kita & Hort unerlässlich ist! Kampf gegen (zu) viele Krankentage? Was gilt es während des Mutterschutzes und bei der Elternzeit zu beachten?

Ganz konkret: Alle Ihre Fragen zu den Themen, die während eines Erzieher-/Hausmeister-/Koch-Arbeitsverhältnisses auftauchen können.

-Kaffeepause-

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

15:00 Uhr

Arbeitgeberhaftung / Arbeitnehmerhaftung

Grundlagen: Wer haftet wann, wie und in welchem Umfang, wenn etwas oder jemand Schaden nimmt? Was bedeutet der innerbetriebliche Schadensausgleich im Kita-Alltag?

Konkret: Wer haftet wie, wenn der Schlüssel für die Kita-Schließanlage abhanden kommt? Oder wenn ein Fahrzeug der Einrichtung beschädrigt wird? Oder wenn während des Tages die Geldbörsen der Erzieher aus dem Pausenraum gestohlen werden? Oder wenn Kita-Laptop fahrlässig beschädigt wird?

15:20 Uhr

Kündigung, Aufhebung, Abfindung

Grundlagen: Alles geht zu Ende, auch ein Arbeitsverhältnis. Strategien zur Beendigung? Kündigung oder Aufhebungsvertrag? Welche Abfindung im Aufhebungsvertrag ist angemessen? Kündigungsmöglichkeiten? Schnell, schnell zur fristlosen Kündigung oder eher wohl überlegt? 

Konkret: Besser im Guten trennen als sich ewig rumärgern? Was sollte in einen Aufhebungsvertrag? Unterschied Aufhebungsvertrag zu Abwicklungsvertrag? Kündigung während des Urlaubs? Kündigung während der Krankschreibung? Kündigung wegen Krankheit(en)? Kündigung wegen übergriffigem Verhaltens gegenüber Kindern? Kündigung wegen Verletzung der Verschwiegenheit? Wie die Kündigung verschicken? Muss eine Kündigung entgegengenommen werden? Wann muss wie bei fristlosen Kündigungen gehandelt werden?

16:00 Uhr 

Ende, Verabschiedung,

Verteilung der Teilnahmezertifikate

_____

Noch nicht überzeugt? Dann: 

balken_blau1

1. Grund: 100% Kitarechtler!

Keine unbekannten, unsicheren Dozenten! Nur wir.

So, wie Sie uns hier aus dem Blog, aus unseren Videos und von Facebook, Twitter oder Instagram kennen. Zusammen haben wir bereits Fortbildungen für weit über tausend Erzieher, Kita-Leitungen, Träger-Verantwortliche oder solche, die es werden wollen, gemacht.

Wir wissen, wovon wir reden. Wir machen nur Kita-Recht. Jeden Tag.

2. Grund: Das neueste Praxiswissen – endlich verständlich!

Wir haben täglich in „Kita-Sachen“ mit Gerichten, Aufsichtsbehörden, Trägern, Kita-Leitungen und Erziehern zu tun. 

Wir kennen die neueste Rechtsprechung, die Streitpunkte, Entwicklungen und Trends und können diese praxisnah und anschaulich für Sie darstellen und Ihnen die Antworten und Handlungsempfehlungen geben, die Ihnen helfen.

Kein Blabla, kein „Juristen-Latein“, keine Ausflüchte, sondern ganz konkret auf den Punkt!

3. Grund: Sie haben Fragen – wir (fast) alle Antworten!

Sie sollen die Möglichkeit haben, uns die Fragen zu stellen, die Sie schon immer stellen wollten.

Egal, ob zu Team-Streitigkeiten oder vebalen oder handgreiflichen „Ausrutschern“ von Beschäftigten, den andauernden Kurzerkrankungen, der inneren Kündigung eines bestimmten Kollegen, wie das geht mit dem BEM, was tun bei nicht rechtzeitig eingereichten Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen, der angekündigten Krankheit, einer Arbeitsverweigerung in eine bestimmte Gruppe zu gehen oder der Weigerung, sich auch mal durch die Kitaleitung überprüfen zu lassen und und und…

Wir haben die Teilnehmerzahl pro Veranstaltung begrenzt, damit genug Zeit und Raum für Ihre Fragen vorhanden ist.

4. Grund: Jede Veranstaltung findet immer in einem schicken Tagungshotel in unmittelbarer Nähe zum jeweiligen Hauptbahnhof statt!

Wenn schon Fortbildung – dann aber mit Stil! Und vor allem verkehrsgünstig gelegen!

Daher finden unsere Veranstaltungen in den schicken Hotels (InterCityHotels oder Steigenberger Hotels) in unmittelbarer Bahnhofsnähe statt. Ankommen, in den Veranstaltungssaal gehen und die Veranstaltung beginnt.

Selbstverständlich lassen wir von den Hotels Kaffee (ganz wichtig!), Tee und Getränke sowie Mittagessen (3-Gänge Menü oder Buffet!) sowie kleine Snacks stellen. Fortbildung soll auch Spaß machen!

5. Grund: Über 50 Seiten (!) Skript, ein Teilnahme-Zertifikat und das Gefühl von endlich mehr Sicherheit in der täglichen Arbeit!

Geballtes Wissen auf 50 Seiten-Skript warten auf Sie! Damit Sie das Wichtigste jederzeit noch einmal nachlesen können.

Zusätzlich erhalten Sie natürlich von uns eine Bescheinigung Ihrer Teilnahme.

Also worauf warten Sie?

Unser Tagesprogramm im Video dargestellt:

collage_hotel

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <