Wenn Eltern ihre Kinder auch in der Kita oder im Hort digital überwachen

pic_holger_klein


Die schöne neue digitale Welt macht vieles möglich. Auch die noch weitergehende Überwachung der Kleinsten durch besorgte Eltern.

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Tracking-Apps werden die Uhren und Armreifen genannt, die extra für Kinder bzw. deren Eltern konzipiert werden, um jederzeit den genauen Überblick über die Aktivitäten der Kinder zu haben und diese sogar gegebenenfalls direkt ansprechen zu können. 

Eine Entwicklung, die zugegebenermaßen erst am Anfang steht. Aber sie wird garantiert nicht vor Kita, Kindergarten und Hort halt machen. Und das wird zukünftig interessante Fragen aufwerfen was Datenschutz und Privatsphäre in der Kita angeht. Aber wahrscheinlich auch zu einigem Rechtfertigungsdruck führen. 

Wir erklären warum.

blogwerbung

balken_blau2

>> Täglich mehr auf Facebook <<

von Rechtsanwalt Holger Klaus

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

#30SekKitarecht Folge 78 – Tracking-Apps und Kita & Hort
Markiert in: