Wenn in der Kita Kindersachen einmal kaputt gehen… Was dann?

pic_holger_klein


Die schicke neue Outdoor-Jacke ist hin, der Ärmel ab und Tomatensoße obendrauf, die Brille kaputt, und das am Kita-„Spielzeugtag“ mitgebrachte neue Geschenk von Opa zerstört – Kita-Papa und Kita-Mama sind entsprechend angefressen, haben einen dicken Hals und dieses andere Kita-Kind ist „natürlich“  für alles einzig und allein und sowieso verantwortlich.

Oder alternativ bzw. auch „natürlich“ die Erzieher, die nicht aufgepasst haben sollen. Denn anders ist der Schlamassel ja nicht zu erklären, oder? Es muss so gewesen sein, da ist man sich ganz sicher! Und deshalb werden schnell Forderungen gestellt, die Unfallkasse „springt“ doch garantiert ein… 

Was nun?

Tritt die Unfallkasse für den gesamten Schadensausgleich wirklich ein? Oder müssen sich die Eltern an die Kita, den Kindergarten oder Hort wenden? Oder haben sie vielleicht (teilweise?) schlichtweg Pech gehabt? 

Darüber haben wir uns in unserem Youtube-Video ein paar Gedanken gemacht.

blogwerbung

balken_blau2

>> Täglich mehr auf Facebook <<

von Rechtsanwalt Holger Klaus  [Mehr…]

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

#Kitarecht Folge 98 – Wer zahlt bei Schäden in der Kita? Die Unfallkasse?