pic_holger_klein

Nr. 360 von 1.000 I Sicherer Umgang mit Kita-Hunden

„Einverständniserklärung der Eltern einholen, dass es keine bekannte Allergie gibt und die Kinder den Hund streicheln dürfen“

(DGUV)

Alle unsere +1.000! Videos hier in der Übersicht!

Warum das wichtig ist:

Sofern die tiergestützte Pädagogik insbesondere mit einem Hund nicht schon im pädagogischen Konzept der Einrichtung oder des Trägers aufgeführt und somit wohl Teil des Betreuungsvertrages ist, sollten Eltern in die Frage des Umgangs ihres Kindes mit dem Kita-Hund vorsichtshalber einbezogen werden, um spätere Irritationen zu vermeiden.

Noch wichtiger ist aber natürlich die Befragung, ob bei einem Kind schon entsprechende Allergien bekannt sind. Dies können Eltern erwarten und sollte auch von den Vorgaben an eine ordnungsgemäße Fürsorge- und Aufsichtspflicht umfasst sein. Dabei reicht die Textform, also zum Beispiel die rein digitale Befragung völlig aus. Eine gesonderte Schriftform ist nicht erforderlich.

Alle unsere gesammelten Hinweise und Empfehlungen der Unfallkassen gibt es ➡️ hier in der Übersicht!

balken_blau2

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Folgen Sie uns bei:
social_header

Hinweise der Unfallkassen Nr. 360: Kita-Hund & Einverständniserklärung