pic_holger_klein


Üble Nachrede auf Whatsapp, dem Facebook-Messenger oder in einem anderen Chat oder einer Social Media Plattform (YouTube ist ja auch neuerdings eine) kann eine fristlose Kündigung rechtfertigen – selbst wenn die Verfasserin oder der Verfasser überhaupt nicht wusste, dass die Behauptung gar nicht stimmt! Daher sollten Erzieherinnen und Erzieher in Krippe, Kindergarten oder Hort durchaus aufpassen, was sie oder er Ehrenrühriges als „verlässlich gehört“ jemanden weitererzählen!

Denn ein*e Arbeitgeber*in muss sich das nicht gefallen lassen bzw. sogar gezwungen sein, sich schützend vor seine Kitaleitungen oder Träger-Verantwortlichen zu stellen.

Das Risiko wegen übler Nachrede rechtlich nachteilige Konsequenzen (neben den strafrechtlichen) hinnehmen zu müssen, gilt übrigens durchaus auch für Eltern, die sich ehrenrührig oder sogar beleidigend über die Kita und ihr Personal auslassen. Denn auch diese müssen fürchten, dass das Betreuungsverhältnis für ihr Kind aufgrund ihres Verhalten fristlos gekündigt wird.

Alle unsere +800! Videos hier in der Übersicht!

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Folgen Sie uns bei:
social_header

Kita2Day I Üble Nachrede auf Whatsapp kann eine fristlose Kündigung rechtfertigen!