pic_holger_klein

Nr. 160 von 1.000 I Ausflug mit Krippen- oder Kita-Kindern

„Zur Standardausrüstung bei einem Ausflug gehören immer das Mobiltelefon und die Erste-Hilfe-Tasche. Die Aufsicht führenden Erzieherinnen und Erzieher sollten für die Kinder gut erkennbar sein und sich von anderen Passanten unterscheiden, zum Beispiel durch Jacken in Signalfarben.

So können sich Kinder auch in stressigen Situationen an dem pädagogischen Personal gut orientieren und ihm sicher folgen.“

(Unfallkasse Hessen)

Alle unsere +800! Videos hier in der Übersicht!

Warum das wichtig ist:

Gerade im Zusammenhang mit Kindern ist schlecht zu planen, was der Tag erwarten lässt. Besonders bei Ausflügen und Wandertagen. Deshalb ist es notwendig, für alle Eventualitäten vorbereitet zu sein und ein Telefon sowie eine Erste-Hilfe-Tasche immer bei sich zu führen.

An unübersichtlichen Straßenkreuzungen ist es zudem hilfreich, wenn Erzieher*innen gut erkennbar, mittels Warnwesten oder prägnanten Farbjacken, sind. So sind sie gut erkennbar sowohl für die Kinder als auch für andere Beteiligte im Straßenverkehr, jederzeit ansprechbar.

Alle unsere gesammelten Hinweise und Empfehlungen der Unfallkassen gibt es ➡️ hier in der Übersicht!

Sie haben Fragen zu Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Folgen Sie uns bei:
social_header

Hinweise der Unfallkassen Nr. 160: Ausflug mit Krippen- oder Kita-Kindern
Markiert in: