Nr. 194 von 1.000 I Infektionsschutz in Krippe und Kita

„Um die Verbreitung von Infektionen einzudämmen, sind hygienische Maßnahmen einzuhalten, die im Hygieneplan der Einrichtung festgehalten werden. Dazu gehören auch ein Reinigungs- und ein Desinfektionsplan. Geeignete Desinfektionsmittel werden in einer Liste der vom Robert Koch-Institut geprüften und anerkannten Desinfektionsmittel und -verfahren genannt.“

(Unfallkasse NRW)

Warum das wichtig ist:

Gerade in Anbetracht der aktuellen Situation ist es enorm wichtig in Noteinrichtungen und sonstigen Einrichtungen, die noch geöffnet haben, großen Wert auf das Desinfizieren von jeglichen Gegenständen zu legen. Dabei geht es auch um andere Erkältungserkrankungen aber natürlich primär um das Abflachen der Ausbreitung des Coronavirus. Das Einhalten der Hygienestandards hat dabei hohe Priorität.

Alle unsere ausgewählten Hinweise und Empfehlungen der Unfallkassen gibt es hier in der Übersicht in unserem Extra-Pinterest-Board:

➡️ https://www.pinterest.de/kitarechtler/hinweise-der-unfallkassen/

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Folgen Sie uns bei:
social_header

Hinweise der Unfallkassen Nr. 194: Infektionsschutz in Krippe und Kita
Markiert in: