pic_holger_klein

Nr. 366 von 1.000 I Dokumentation Erste Hilfe

„Jede Erste-Hilfe-Leistung muss aufgezeichnet werden, auch das simple Kleben von Pflastern. Dazu eignet sich ein Verbandbuch, ein Meldeblock oder auch ein Dokumentationsbogen genauso wie eine elektronische Lösung. Die personenbezogenen Aufzeichnungen müssen mindestens fünf Jahre aufbewahrt und gegen den Zugriff Unbefugter gesichert werden (Datenschutz).“

(DGUV)

Alle unsere +1.000! Videos hier in der Übersicht!

Warum das wichtig ist:

Die Leistungen der Unfallkassen sind im Fall eines Unfalls bei einem Krippen- oder Kita-Kind sehr weitreichend. Um dem Kind und den Eltern diesen Schutz auch bestmöglich zu gewährleisten, muss nachvollzogen werden können, wer, wann, was im Rahmen der Ersten Hilfe gemacht hat. Denn natürlich können sich auch aus kleinen und kleinsten Verletzungen zum Beispiel noch Entzündungen entwickeln. Daher muss auch zu einem späteren Zeitpunkt durch entsprechende Eintragungen geklärt werden können, dass es sich gegenbenenfalls tatsächlich um eine Folgeerkrankung handelt die auf einen Vorfall in Krippe, Kita oder Hort zurückzuführen ist.

Wichtig in diesem Zusammenhang: Nicht den Datenschutz vergessen! Und auch nicht vergessen, dass den Eltern angeboten werden muss, Ihnen – soweit erfolgt – eine Kopie der Unfallmeldung an die Unfallkasse auszuhändigen.

Alle unsere gesammelten Hinweise und Empfehlungen der Unfallkassen gibt es ➡️ hier in der Übersicht!

balken_blau2

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Folgen Sie uns bei:
social_header

Hinweise der Unfallkassen Nr. 366: Dokumentation Erste Hilfe in Krippe & Kita