Kündigung wenn leichtfertig von Erzieher zu Unrecht angeschwärzt?

pic_holger_klein


:: Kündigung für unrichtige Anzeigen gegen den Kita- oder Hortträger bei Polizei, Jugendamt oder Kitaaufsicht? Whistleblowing ist wichtig und richtig – aber aufpassen!

Denn das Melden von Missständen sollte schon „Hand und Fuß“ haben, sonst wird es arbeitsrechtlich womöglich problematisch.

Leichtfertige Formulierungen können einen Kopf und Kragen und infolge Kündigung vor allen den Job kosten. Daher am besten vorab anwaltlich prüfen und gegebenenfalls über Alternativen beraten lassen!

blogwerbung

balken_blau2

Nichts verpassen! Täglich mehr auf Facebook!

von Rechtsanwalt Holger Klaus

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Folgen Sie uns bei:
social_header

#30SekKitarecht Folge 33 – Kündigung wenn Erzieher Träger-Verantwortliche leichtfertigt anzeigt?
Markiert in: