Die Aufsicht ist nicht schematisch zu bestimmen! Diverse Faktoren sind in jedem konkreten Einzelfall zu beobachten!

pic_holger_klein


Was wir immer wieder in unseren Schulungen und Fortbildungen betonen müssen:

Es gibt nicht die eine „richtige“ Aufsichtspflicht, die sich beliebig auf viele Fälle übertragen lassen könnte. Im Gegenteil! Die Gerichte heben immer wieder vor, dass immer auf den ganz konkreten Einzelfall abzustellen sei und dieser dann auch vorgebe, was verständiges und vernünftiges Handeln sei, um Gefahren durch das Kind oder für das Kind bzw. die Kinder selber zu verhindern.

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Daher: Wenn es auf den konkreten Einzelfall ankommt, was an Handeln im Rahmen der Aufsichtspflicht von Erziehern zu erwarten ist, dann wird man sich auch immer zumindest anschauen, wo sich die Situation befindet, wer daran beteiligt ist, welches Alter die Kinder haben und welche „Vorgeschichten“ (zum Beispiel was das Steinewerfen oder Haareabschneiden angeht) und was gerade das pädagogische Angebot im Einzelnen ist.

Und natürlich wird die jeweilige Gruppendynamik zu betrachten sein. Denn auch wenn Kindern einzeln betrachtet eigentlich wunderbar miteinander harmonieren müssten, so kann es in der Gruppe plötzlich ganz andere Ideen und Konflikte geben.

blogwerbung

balken_blau2

>> Täglich mehr auf Facebook <<

Aber gemäß der Rechtsprechung wird man nicht einmal eine bestimmte, als „gefahrlos“ eingeschätzte  Gruppensituation auf jeden x-beliebigen Tag übertragen können. Denn die Befindlichkeiten eines Kindes können sich von Tag zu Tag natürlich auch ändern.

Und ein putzmunteres Kind am gestrigen Tag, kann heute schon wieder leicht kränkelnd und gereizt auf ganz andere Ideen kommen. Aber Erzieher in Krippe, Kindergarten und Hort wissen das natürlich!  

von Rechtsanwalt Holger Klaus   [Mehr…]

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

#Kitarechtler.de Folge 151 – Aufsichtspflicht & Gruppendynamik (Teil 2 zu Folge 150)