Kranke Kinder in die Kita sind das eine Thema – ob durch Erzieher bzw. Kitaleitung eine Gesundschreibung vom Kinderarzt eingefordert werden kann ist das andere große Thema… 

podcast_header

Play

In Folge #40 (Link hier) unseres Kitarechtler-Podcasts haben wir uns ja schon ausgiebig über das Thema ‚Kranke Kinder in der Kita‘ und wie es auch andere Kinder, deren Eltern und Erzieher ebenso betrifft, beschäftigt.

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Aber auf die Krankheitsphase zu Hause folgt ja irgendwann die Rückkehr des mehr oder eben auch weniger kerngesunden Kindes. Oder manchmal war alles auch nur ‚falscher Alarm‘ und am nächsten Tag ist das Kindergarten- oder Hort-Kind gefühlt schon wieder putzmunter.

Darf dennoch die Kitaleitung oder ein Erzieher eine ‚Gesundschreibung‘ in Form eines Attest der ‚Kitatauglichkeit einfordern? Das ist dann oftmals die große Frage.

Denn Eltern haben natürlich wenig Lust, mit einem vermeintlich gesunden Kind nun beim Kinderarzt im Wartezimmer zu sitzen – nur um sich das bestätigen zu lassen, was sie sowieso schon glauben zu wissen. Da sind dann gewisse Dissonanzen oft vorprogrammiert…

Wer hat recht? Darüber unterhalten wir uns in unserem aktuellen Podcast und kommen für manche zu einem sicherlich sehr überraschenden Ergebnis…

blogwerbung

balken_blau2

>> Täglich mehr auf Facebook <<

Als mp3-Datei für unterwegs speichern – siehe „Download“ oben beim Player!

Alle unsere Podcasts im Überblick -> hier <-

Music Credits: http://www.freesfx.co.uk/

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Folgen Sie uns bei:
social_header

Kitarechtler Podcast #41: Kranke Kinder – darf die Kita eine „Gesundschreibung“ / Attest von Eltern einfordern?