Wie man gegen unfaire Bewertungen bei Google vorgehen kann


Viele Kita-Träger haben sich bestimmt schon das ein oder andere Mal mit Bewertungen bei Google herumgeärgert. Die Bewertungen tauchen in der Suchmaske schließlich gleich neben der Adresse der Kita auf und sind für alle Interessenten sofort einsehbar.

Umso ärgerlicher ist es, wenn dort (auch) schlechte Bewertungen auftauchen, die möglicherweise auch noch ohne Begründung sehr schlecht sind (nur ein Stern) und dessen Ersteller man auch gar nicht kennt. Google macht es sehr einfach anonym schlechte Bewertungen abzugeben. Dieses wird oft auch ausgenutzt um zum Beispiel die Konkurrenz schlecht zu machen oder Ärger abzulassen.

Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Bis jetzt war es für Betroffene oft sehr schwierig solche Bewertungen aus der Welt zu schaffen. Allerdings gibt es nun einen kleinen Hoffnungsschimmer. Ein neues Urteil besagt nämlich, dass anonyme Bewertungen mit einem Stern und ohne Erklärung nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt sind. Kita-Träger haben also die Möglichkeit gegen solche Bewertungen vorzugehen.

blogwerbung

balken_blau2

>> Täglich mehr auf Facebook <<

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

fragen_cta_allgemein

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

Kitarecht Folge 347 – Wenn die Kita nur eine 1-Stern-Bewertung bekommt?!
Markiert in: