Was ist das richtige Datum für das Arbeitszeugnis nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses?

pic_holger_klein


Alle unsere +800! Videos hier in der Übersicht!

Grundsätzlich ist das Arbeitszeugnis immer auf den letzten Tag des Arbeitsverhältnisses auszustellen. Neue Arbeitgeber*innen erwarten das auch und wundern sich wahrscheinlich, wenn die beiden Daten auseinanderfallen. Das Arbeitszeugnis hat nämlich am letzten Tag des Arbeitsverhältnisses schon vorzulegen und wird auch an diesem Tag überreicht.

Schwierig wird es allerdings, wenn das finale Arbeitszeugnis am letzten Arbeitstag nicht vorliegt. Laut Gericht ist in diesem Fall zu unterscheiden ob für die Verspätung der bzw. die Arbeitnehmer*in oder der bzw. die Arbeitgeber*in verantwortlich ist. Ist der Arbeitgeber, also der Kita-Träger, verantwortlich, muss dieser das „richtige“ Datum eintragen. Ist der oder die Erzieher*in verantwortlich, weil er zum Beispiel Unterlagen nicht abgegeben hat, kann der Träger auch das verzögerte Datum auf dem Arbeitszeugnis eintragen.

Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Das liegt daran, dass der oder die Arbeitnehmer*in die Verspätung in dem Fall selber zu verantworten hat und somit nicht mehr schutzwürdig ist.

Streiten sich beide Parteien vor Gericht und unterliegt der oder die Arbeitgeber*in, muss der Arbeitgeber bzw. die Arbeitgeberin das Zeugnis allerdings zurückdatieren.

balken_blau2

>> Täglich mehr auf Facebook <<

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

fragen_cta_allgemein

Folgen Sie uns bei:
social_header

Kitarecht Folge 358 – Auf welches Datum das Arbeitszeugnis eines Erziehers oder einer Erzieherin datieren?
Markiert in: