Wie kann man Kindern Sicherheit geben, ohne ihnen Angst zu machen? Darüber sprechen wir heute mit dem Sicherheitstrainer Toni Malachow von CONVA Sicherheitstraining.

Play

Gesamtlänge 30:38 Minuten. Oder hier im Soundcloud-Player:

Aus der Folge:

Ordentlich Verhauen lassen gehört dazu? Sicherheitstraining besteht aus drei Säulen. (1:00)

Wer ist Toni Malachow? (1:38)

Im Grundschulalter gehen Kinder zum ersten Mal alleine in den Verein oder zur Schule – genau das richtige Alter für ein Sicherheitstraining zusammen mit den Eltern. (2:34)

Um was geht es eigentlich? Mobbing? Verbale Gewalt? Gewalt von Familienangehörigen oder extern? (3:48)

Kinder sollen sich behaupten können, Gefahren erkennen. Aber auch die Redebereitschaft mit den Eltern wird gefördert, damit Kinder sich nicht allein gelassen fühlen. Denn Kinder brauchen die Unterstützung ihrer Eltern. (4:24)

Wie holen Kinder Hilfe? (5:10)

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Kernthemen des Trainings: sexueller Missbrauch und Gewaltprävention im Schulalltag. (5:52)

Wie erkennen Kinder Gefahren? (6:26)

Warum seid ihr hier – das ist die erste Frage an Kinder und Eltern. Und es gibt sehr unterschiedliche Antworten. Die Lösungen werden aber mit Kindern und Eltern ganz unterschiedlich erarbeitet. (8:44)

Es geht nicht darum, den Kindern Angst vor bestimmten Situationen zu machen, sie bekommen Handlungsoptionen. (9:30)

Strategien müssen in den Alltag integriert werden, um zu wirken. Außerdem kann man auch in einem späteren Training die gelernten Punkte vertiefen. (11:30)

Hauptproblem: Eltern haben Angst und übertragen diese auf ihre Kinder? (14:40)

blogwerbung

balken_blau2

Kinder müssen auch mal auf die Nase fallen, sie müssen auch mal Blödsinn machen. (16:40)

Eltern werden während des Trainings auch gesondert geschult und die Gefahren beim Namen genannt. (17:40)

Wie lange sollte so ein Training dauern? (19:23)

Wie entscheide ich mich in einer bestimmten Situation für die richtige Strategie? (21:59)

Und wenn andere in Gefahr sind – wie reagiere ich? (23:00)

Du Petze! (23:45)

In ganz extremen Fällen muss auch die Polizei gerufen oder die Notbremse gezogen werden. (25:43)

Geh nicht mit Fremden mit und nimm nichts von Fremden an – Sicherheitstraining früher und heute. Gefahren kommen meist eher aus dem Bekanntenkreis. (27:49)

Als mp3-Datei für unterwegs speichern – siehe „Download“ oben beim Player!

Alle unsere Podcasts im Überblick -> hier <-

Music Credits: http://www.freesfx.co.uk/

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

 

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

Kitarechtler-Plauderei mit Kinder-Sicherheitstrainer Toni Malachow