Eine Abmahnung geht nur die Betroffenen und nicht die anderen Kolleg*innen etwas an!

pic_holger_klein

 „Die hat eine saftige Abmahnung bekommen! Damit klar ist, dass wir uns nicht auf der Nase herumtanzen lassen!“

Auch wenn der Ärger womöglich gerechtfertigt sein mag: Aber arbeitsrechtliche Maßnahmen wie strenge Ermahnung, Abmahnung oder Negativbewertung im Zielgespräch haben weder Prangerfunktion noch andere Kolleg*innen etwas anzugehen.

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Solche Dinge betreffen allein das Verhältnis zwischen dem Träger als Arbeitgeber und dem oder der Erzieher*in als Arbeitnehmer*in und fallen somit auch unter den (Personal-) Datenschutz.

Das gilt auch für solche Bemerkungen wie „Wenn sie so weiter macht, wird sie sich ihre Entfristung abschminken können!“

Denn strenggenommen hat es das Team nichts anzugehen, ob jemand befristet oder unbefristet angestellt ist und dass gerade eine Entfristung „auf dem Spiel“ geht sowieso nicht. So etwas sollte nur direkt geklärt werden!

balken_blau2

>> Täglich mehr auf Facebook <<

von Rechtsanwalt Holger Klaus   [Mehr…]

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Das könnte Sie auch interessieren:

➡️ Kita-Elternbeteiligung in Bayern

➡️ Kinderlärm ist hinzunehmen – auch von Nachbarn der Kita!

➡️ Bildungsurlaub für Kita-Erzieher?!

 

Folgen Sie uns bei:
social_header

Kita-Datenschutz Tipp Nr. 16: Eine Abmahnung hat KEINE Prangerfunktion!