pic_holger_klein

Nr. 158 von 1.000 I Kita-Ausflug in den Streichelzoo und die Unfallkasse

„Grundsätzlich sollten mögliche Allergien von Kindern bei den Eltern vor dem Ausflug abgefragt werden. Wenn keine Allergien bekannt sind, ist das Auftreten von allergischen Reaktionen eher unwahrscheinlich, da der Luftraum im Freien sehr groß und die Allergenmenge entsprechend gering ist. In einem Pferdestall wäre es schon eher möglich. Das größte Risiko besteht bei Hautkontakt mit Tierhaaren und Hautzellen.“

(Unfallkasse Hessen)

Alle unsere +800! Videos hier in der Übersicht!

Warum das wichtig ist:

Manchmal sind Allergien nicht bekannt und es kann spontan zu einem Allergieschock oder einer allergischen Reaktion kommen. Deswegen muss in geschlossenen Räumen, in denen sich auch Tiere befinden, besonders darauf geachtet werden, sofern eine Allergie zuvor noch nicht bekannt ist.

In Städten mag es zudem sein, dass Kinder erstmalig in der Kita mit Tierhaaren in Kontakt kommen und so bis dahin nicht wissen können, ob sie eine Tierhaarallergie haben oder nicht.

Alle unsere gesammelten Hinweise und Empfehlungen der Unfallkassen gibt es ➡️ hier in der Übersicht!

Sie haben Fragen zu Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Folgen Sie uns bei:
social_header

Hinweise der Unfallkassen Nr. 158: Kita-Ausflug in den Streichelzoo und die Unfallkasse
Markiert in: