Gelten Kitaleitung oder Hortleitung als leitende Angestellte im Sinne des Kündigungsschutzgesetzes (KSchG)?


Ob und wie weit im Fall einer Kündigung der Kündigungsschutz besteht, bestimmt sich nach dem KSchG. Dort findet sich jedoch eine Einschränkung für sogenannte „leitende Angestellte“. Und zwar in § 14 Abs.2 KSchG. Dort heißt es:

„Auf Geschäftsführer, Betriebsleiter und ähnliche leitende Angestellte, soweit diese zur selbständigen Einstellung oder Entlassung von Arbeitnehmern berechtigt sind, finden die Vorschriften dieses Abschnitts mit Ausnahme des § 3 Anwendung. § 9 Abs. 1 Satz 2 findet mit der Maßgabe Anwendung, daß der Antrag des Arbeitgebers auf Auflösung des Arbeitsverhältnisses keiner Begründung bedarf.“

Haben Kitaleiterinnen und Kitaleiter – sollte man sie als Betriebsleiter oder ähnliche leitende Angestellte verstehen – nun etwa im Fall einer Kündigung durch den Träger weniger Kündigungsschutz? Darüber unterhalten wir uns in Folge 251 unserer Kitarechtler-Videoreihe.

blogwerbung

balken_blau2

Sie haben weitere Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Das könnte Sie auch interessieren:

➡️ Kinderfotos im Netz – vielleicht mal die Kinder fragen?

➡️ Kita-Kaution: Zulässig im Betreuungsvertrag?

➡️ In Kita & Hort Spielzeug-Spenden bedenkenlos einsetzen?

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

Kitarecht Folge 251: Weniger Kündigungsschutz für Kitaleitungen?
Markiert in: