Wenn Kinder an Anaphylaxie in Kita und Schule leiden, besteht viel Verunsicherung auch über die damit verbundenen Rechtsfragen


Bei Allergien und insbesondere bei Anaphylaxie bei Kindern während des Kindergarten-, Schul- oder Hortbesuchs kommen immer wieder vielfältige Fragen zur praktischen Umsetzbarkeit, zur Haftung im Fall der Fälle, den Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung und natürlich ganz konkret zur Aufsichtspflicht zur Betreuung bestellten Erzieher und Lehrer hoch.

Wir haben dazu schon einiges in den entsprechenden Fachzeitschriften publiziert, wollen uns dem Thema aber auch in einer kleinen Sonderreihe in unseren Videos und Podcasts widmen. Denn vergleichsweise häufig haben wir das Thema im Rahmen unserer anwaltlichen Tätigkeit „auf dem Tisch“, so dass hier noch immer ein immenser Informationsbedarf gegeben zu sein scheint. 

Mehr dazu in Folge 258 unserer Kitarechtler.de-Videos!

Alle unsere Videos gibt es übrigens hier in der Übersicht. 

blogwerbung

balken_blau2

>> Täglich mehr auf Facebook <<

von Rechtsanwalt Holger Klaus  

Sie haben weitere Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Das könnte Sie auch interessieren:

➡️ Die Übungsleiterpauschale in Kita & Hort

➡️ Ermittlungsverfahren gegen pädophilen Erzieher nicht bekannt?!

➡️ Exhibitionist am Kita-Zaun des Kitafreigeländes

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

Kitarecht Folge 258: Anaphylaxie bei Kindern in Kita und Schule – die Rechtsfragen!