fragFINN! –  Sichere & interessante Websites für Kinder! Heute sprechen wir mit der Pädagogin und Geschäftsführerin Anke Meinders über die Suchmaschine für Kinder.

Play

Gesamtlänge 34:33 Minuten. Oder hier bei Soundcloud:

Aus der Folge:

Frau Meinders – was ist fragFINN? (00:41)

Seit 2007 gibt es fragFINN, die Suchmaschine für Kinder. Die Idee: einen sicheren Surf-Raum im Internet für Kinder schaffen. Gute und interessante Inhalte, erleichterter Start ins Internet und sichere, unbedenkliche Suchergebnisse – das sind die Zielsetzungen. (00:55)

Was tut das Team von fragFINN? Jede Seite wird persönlich, regelmäßig und von mehreren Medienpädagogen kontrolliert. Das Team funktioniert quasi als persönlicher, menschlicher Filter. (01:26)

Mittlerweile ist die Datenbank riesig – schon über 4000 Websites sind in die „Whitelist“ aufgenommen. Der Schwerpunkt liegt auf deutschsprachigen Websites, es gibt aber auch französische und englische geprüfte Internetseiten. (01:55)

Was genau wird alles geprüft? Welche Kriterien gibt es? (02:13)

Kann eine Website auch andere Seiten oder Videos verlinken? (02:24)

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Über die fragFINN-App! (02:45)

Wer leistet die ganze Arbeit? (03:02)

Was unterscheidet fragFINN von anderen Filtern? Wie regelmäßig werden Websites auf ihre Aktualität und Datenschutz kontrolliert? (04:29)

Nach welchen Kriterien wird eine Website bewertet? Über den Kriterienkatalog. (04:50)

Kommt es auch mal vor, das eine Website von der „Whitelist“ entfernt wird? Wenn der Inhalt sich verändert, veraltet ist oder z.B. Datenschutzvorgaben nicht eingehalten werden, kann das schon mal vorkommen. (04:56)

Die Websites werden daraufhin persönlich angeschrieben. Sie können auch wieder aufgenommen werden, sofern die Kriterien wieder erfüllt sind. (05:41)

Das Internet im stetigen Wandel – wie fragFINN damit umgeht. (05:55)

Wenn ich eine gute Seite finde – kann ich sie an fragFINN empfehlen? 2000 Seitenvorschläge pro Jahr – die Möglichkeit wird also durchaus in Anspruch genommen. (06:00)

Die Bandbreite der Websites ist nicht beschränkt – alle Themenbereiche für Kinder, die unbedenklich aber interessant sind, werden gelistet. Natürlich sind auch nicht nur für Kinder ausgelegte Websites gelistet. (07:00)

FragFINN fungiert wie ein Gütesiegel! (07:35)

Seiten können auch selbst nach einer Überprüfung fragen. (07:48)

Videos im Internet – worauf muss geachtet werden? Ist Werbung eingebunden? Gibt es eine Vorschau? (07:50)

Wie lange dauert eine Überprüfung? (08:47)

Bekommt man auf eine Empfehlung hin eine Rückmeldung, ob die Seite in die „Whitelist“ aufgenommen wurde? Es gibt kein individuelles, dafür aber automatisches Feedback. Die empfohlene und freigeschaltete Website wird darüber aber auf jeden Fall informiert. (08:53)

Auf welche Zielgruppe ist die Suchmaschine ausgerichtet? Hauptsächlich die Altersgruppe der 6 – 12 Jährigen. (09:34)

Die Bewertung einer Website orientiert sich an den Kleinsten in der Zielgruppe – wie würde ein 6 jähriges Kind die Website wahrnehmen? (10:32)

Unter den 4000 Internetseiten sind 500 explizite Kinderangebote und Websites. Diese werden markiert und bei der Suche als Erstes angezeigt. (10:51)

Was wird auf der Startseite von fragFINN empfohlen? (11:36)

Dreitägige neue Surf- und Videotipps, vorgestellte Websites sowie passende Themen zur aktuellen Jahreszeit.. (11:48)

Wöchentliche Umfragen zu unterschiedlichen Themen, Kindernachrichten und Spiele sind außerdem auf fragFINN zu finden. (12:55)

Warum ist der Himmel blau? „Deine Frage an Finn“ – Täglich wird aus den vielen Zuschriften eine Frage ausgewählt und beantwortet. (13:15)blogwerbung

balken_blau2

Über die Kooperationspartner von fragFINN. (13:55)

Warum werden Kinderseiten weniger? (14:45)

Was hat sich seit 2007 geändert? (15:25)

FragFINN-Reporter – Kinder fragen Kinder! Wie die Suchmaschine Kinder selbst involviert und über Themen berichten lässt. (15:44)

Nachrichten- und Medienkompetenzbildung – wie entstehen Nachrichten? Was sind Fake-News? Worauf muss ich achten, wenn ich Nachrichten lese? Diese Fragen klärt fragFINN für Kinder in Workshops. (16:50)

Die Kinderreporter werden professionell – wir schneide und drehe ich ein Video? Was muss bei einem Interview beachtet werden? Wie arbeiten Nachrichtenredaktionen, wie entsteht eine App oder ein Buch? (17:12)

Und nach welchen Kriterien werden Computerspiele überprüft? Wie verdienen Youtuber ihr Geld? Die Kinderreporter sollen lernen, wie es hinter den Kulissen aussieht. (17:49)

Workshops für Kinder zwischen 7 und 14 werden schon angeboten! (18:26)

Medienkompetenz kommt nicht von alleine. (19:10)

fragFINN im Austausch mit Lehrern und Pädagogen. Der Bedarf in den Schulen ist groß. (19:45)

Stellt fragFINN auch Unterrichtsmaterialien zur Verfügung? (20:45)

Über die verschiedenen Wege, um die Zielgruppe zu erreichen. (20:55)

Wann wird fragFINN am Meisten genutzt? Ist die Suchmaschine auch in Schulen schon verbreitet? (21:53)

Die Nutzerzahlen steigen kontinuierlich, 200.000 Nutzer pro Monat, 350.000 Suchanfragen und dazu stetigen Anstieg – fragFINN wird immer mehr genutzt. (23:10)

Wie sahen die Anfänge von fragFINN aus? (24:42)

Der gemeinnützige Verein ist durch seine Mitgliedsunternehmen finanziert. (25:09)

Wie kann fragFINN bekannter gemacht werden? (26:06)

„Ein Netz für Kinder“ – sichere Surfumgebung, auch mit Hilfe staatlicher Förderung? (27:02)

Frau Meinders – Ihre Vision der Zukunft? Was wünschen Sie sich von fragFINN und „ein Netz für Kinder“? (30:09)

Demokratiebildung, kritischer Umgang mit Nachrichten und Medienkompetenz – es gibt für Kinder viel zu lernen! (33:42)

Als mp3-Datei für unterwegs speichern – siehe „Download“ oben beim Player!

Alle unsere Podcasts im Überblick -> hier <-

Music Credits: http://www.freesfx.co.uk/

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

 

Vielen Dank fürs Lesen! Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat, empfehlen Sie ihn bitte an jemanden weiter, der ihn ebenfalls hilfreich finden könnte, und nutzen Sie einen der Sharing-Buttons unten. Danke!

Folgen Sie uns bei:
social_header

Kitarechtler-Plauderei mit fragFINN-Geschäftsführerin Anke Meinders