Wenn Krankmeldungen die Runde machen…

pic_holger_klein

„Susi ist heute krank!“ – Streng genommen hat es Eltern nichts anzugehen, warum „Susi“ (Name beliebig austauschbar) heute („schon wieder!“) krank ist.

Auch, ob sich jemand eine unbezahlte Auszeit genommen hat oder zur Kur ist, hat Eltern – und noch strenger genommen eigentlich auch Kolleg*innen – nicht zu interessieren. Sicherlich wird das im Einverständnis aller fast überall anders gehandhabt. Und das ist dann auch völlig okay so.

> Lesen Sie, was andere über uns sagen! <

Aber fehlt das Einverständnis aller, so ist das respektieren. Denn es gibt sicherlich Erzieher*innen, die es schlicht leid sind, andauernd aus der Elternschaft zu hören, dass sie angeblich so oft krank seien. Und sogar auf irgendwelche Erkrankungen angesprochen zu werden, wird irgendwann auch ziemlich unspaßig.

balken_blau2

>> Täglich mehr auf Facebook <<

von Rechtsanwalt Holger Klaus   [Mehr…]

Sie haben Fragen zum Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Das könnte Sie auch interessieren:

➡️ Kita-Elternbeteiligung in Bayern

➡️ Kinderlärm ist hinzunehmen – auch von Nachbarn der Kita!

➡️ Bildungsurlaub für Kita-Erzieher?!

Folgen Sie uns bei:
social_header

Kita-Datenschutz Tipp Nr. 9: Wenn Krankmeldungen die Runde machen…