pic_holger_klein

Nr. 136 von 1.000 I Unfallprävention in Kita und Schule:

„Drei- und sechsjährige Kinder sind häufiger an Unfällen beteiligt als Vier- und Fünfjährige. Für die Erzieherinnen in den Einrichtungen heißt das, dass Kinder in den kritischen Phasen „Eintritt in den Kindergarten“ und „Übertritt in die Schule“ einer besonderen Betreuung bedürfen.

Noch deutlichere Unterschiede als zwischen den Altersgruppen gibt es zwischen den Geschlechtern: Jungen sind etwa doppelt so häufig an Unfällen beteiligt wie Mädchen; bei Unfällen mit schweren Folgen gibt es hingegen keine geschlechtsspezifischen Unterschiede.“

(Unfallkasse Bayern)

Alle unsere +800! Videos hier in der Übersicht!

Warum das wichtig ist:

Um Unfälle zu vermeiden, ist es wichtig zu wissen auf welche Kinder ein besonderes Auge geworfen werden sollte. Dabei können die Zahlen der Unfallkasse helfen. Die Prävention von Unfällen sollte immer Priorität haben.

Alle unsere gesammelten Hinweise und Empfehlungen der Unfallkassen gibt es ➡️ hier in der Übersicht!

Sie haben Fragen zu Kitarecht?

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail
Folgen Sie uns bei:
social_header

Hinweise der Unfallkassen Nr. 136: Unfallprävention in Kita und Schule
Markiert in: