Nr. 199 von 1.000 I Sicherheitsbeauftragte in Krippe, Kindergarten oder Hort 

„Um Verletzungen zu vermeiden, dürfen hervorstehende Enden in Aufenthalts- und Spielbereichen nicht nach oben herausragen. Nach unten, zum Boden ragende Enden, müssen bis in Bodennähe reichen.“

(Unfallkasse Bayern)

Warum das wichtig ist:

Die hervorstehenden Enden können für Kinder eine Verletzungsgefahr bergen, falls sie versuchen sollten an dem Zaun hochzuklettern und daran hängen bleiben. Im schlimmsten Fall droht sogar eine Strangulierungsgefahr. Auch an der Unterseite des Zauns kann ein Kind beispielsweise mit einem Schnürsenkel hängen bleiben und hinfallen.

Alle unsere ausgewählten Hinweise und Empfehlungen der Unfallkassen gibt es hier in der Übersicht in unserem Extra-Pinterest-Board:

➡️ https://www.pinterest.de/kitarechtler/hinweise-der-unfallkassen/

Rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches, kostenloses Vorgespräch an! Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage.

pic_holger_klein_mail

Folgen Sie uns bei:
social_header

Hinweise der Unfallkassen Nr. 199: Kindersicherer Kita-Zaun
Markiert in: